Archiv Seite 3

Großes Orgatreffen

Großes Vorbereitungstreffen des transgenialen CSD
oder auch: ***Mega-Glitza-Orga-Treffen***

Wann: Di 27.03.2012 , 18:00
Wo: SO36 [Oranienstr. 190, Kreuzberg] (rolligerecht)
Wer: Das TCSD-OrgaTeam und alle, denen der TCSD am Herzen liegt

Was:
Nachdem eine kleinere Gruppe die bisherigen Planungen erfolgreich in die Hand genommen hat, stehen nun Aufgaben an, bei denen mehr Leute gebraucht werden, um einen glitzernden TCSD auf die Beine zu stellen.
Hier kommt Ihr ins Spiel!
Die groben Basics haben wir schon; nun braucht es kreative Köpfe, zündende Ideen, helfende Hände, organisierende Schultern…

contact:
tcsd _ network [at] riseup [Punkt] net

workshops needed

dear queer-feminists and allies!

the tCSD is more than a party – the workshop week can create space for discussion, learning, informing, exchange.

this year the workshop week will be happening during saturday the 15/06 until friday the 21 of june 2013. (tCSD will be 22 june 2013)

our concept: we create the space, you fill it!
the complete workshop program will be published in mai.

how you can participate
spaces: wheelchair accessible and no or low fee
translation: if you have experience in translating and would like to help, let us know which languages
ideas: if you would like to offer a workshop, moderate a discussion or give dance lessons or whatever you can imagine to fit into this concept, please contact Tcsd_workshop@riseup.net as soon as possible

we need to know from you
- in which language(s) will the workshop be held
- your favourite date and time
- whom are you inviting to participate
- is there a registration deadline and maximum participants
(please create your own contact email!)

content that promotes queerophobic, rassist, anti-semitic, sexist, mysoginist, ableist, audist, transphobic, homophobic or other discriminating ideas are not welcome!
also state institutions and parties do not have a space here.

we are looking forward to your response
let’s make it happen together, we are all transgenious!

the tcsd organisors 2013

tCSD 2012 – Vorbereitungen sind in vollem Gange!!

Die Vorbereitungen für die erste Soliparty haben begonnen! Wir brauchen Kohle für die Demo, das Straßenfest, Anmeldung, Mobilisierung und und und… Für die Party suchen wir noch tolle queer-feministische Performer_innen!! Also wer Lust hat, den transgenialen CSD mit einem kurzen Bühnenauftritt zu unterstützen oder uns bei den Partyvorbereitungen supporten will, melde sich unter: tcsd_network [at] riseup [punkt] net

CALL for Workshops, Redebeiträge und Performances 2012

Liebe tCSD-Interessierte,

workshops:

Wir (die momentane Vorbereitungsgruppe des tCSD) bestehen aus Menschen, die neu dazugekommen sind oder schon einige Jahre mit vorbereiten.

Wir finden, dass es Zeit ist für einige Veränderungen, unter anderem: mehr bzw. anderswo Platz für die Inhalte des tCSD.

Die Orga-Arbeit und Auseinandersetzungen innerhalb der Gruppe nehmen wahnsinnig viel Raum und Zeit ein, was eigentlich jedes Jahr dazu führt, dass sowohl wir, als auch einige kritische Beobachter_innen bzw. Teilnehmer_innen feststellen, dass dabei Inhalte zu kurz kommen.

Es gibt jedes Jahr ein großes Bedürfnis inhaltlich politisch zu diskutieren, und: jedes Mal rennt uns die Zeit davon. Das möchten wir ändern.

Unsere Idee ist, nennen wir es mal „Aktionstage“ um den tCSD herum zu machen, wo Platz ist für inhaltliche Diskussionen, die uns ja das ganze Jahr über beschäftigen, aber auch für entspanntere Sachen wie Drag Workshops oder gemeinsames Transpi-Malen.
Das würden wir gerne in Form von Workshops umsetzen, die an den Tagen drumherum stattfinden sollen.
Das kann und soll zu allen möglichen Themen sein, hier ein paar Beispiele, die gerne ergänzt werden können:

- Empowerment Workshops (zu Klassismus, Rassismus, Sexismus, trans*…) (ausschließlich für Menschen, die das Thema persönlich betrifft)
- Informations- und Weiterbildungsworkshops (zu Klassismus, critical whiteness, Sexismus, Trans*…) (für allys und Interessierte)
- Drag Workshop
- Was ist Queer?
- Diskussion zur Auseinandersetzung für POCs/Schwarze und tCSD: Was kann verändert werden, damit der tCSD nicht mehr weiß dominiert ist?
- Rassismus in der Queer-Szene
- Sexismus/Sexistische Grenzüberschreitungen in Queer-Räumen (Feminismus und Queer)
- Ausschlussmechanismen in der Queer-Szene (Diskriminierung, Uniformierungsprozesse,..)
- Workshop/Infoveranstaltung zu Inter*, Trans*
- Sexualität/Feminismus/Sexpositivismus
- Beziehungsformen
- Queer und Alter
- Barrierefreiheit-Workshop
- Gemeinsames Transpi-Malen und Sprüche zum Rufen für die Demo ausdenken
- Informations- und Diskussionsabende, z.B. Zum Thema christlicher Fundamentalismus, queer, Belgrad, …
- Demo Sanitäts-Workshop
- Organisierung/Netzwerkarbeit, wie kann das kontinuierlich aussehen?
- Moderationsworkshop (auf der Bühne, bei Demos, im Plenum..)
- Crash Kurs: Orga-Struktur des TCSD
- Lauti und Soli-Wagen bieten viel Platz für Deko! (Deko kann messages transportieren:) > gemeinsames dekorieren und Ideensammeln

Usw…

Es kann auch Raum geben, für spontane Zusammenfindungen, doch im Großen und Ganzen möchten wir schon vorbereitete und moderierte Veranstaltungen, damit das Sinn macht.

Was wir also brauchen um das alles stattfinden lassen zu können, seid ihr: als Vorbereitende und Referierende für Workshops, Diskussions-/ Infoveranstaltungen…
und: Räume (barrierefrei!)

Anmeldung und Nachfragen an:
tcsd_workshop AT riseup DOT net

performances:

Liebe Performer_innen,

wir haben euch immer gerne dabei und dies auch beim nächsten tCSD!

Wir wollen das Bühnenprogramm am tCSD in Gebährdensprache übersetzten. Um das umzusetzen brauchen wir bis Ende 15.4.12 (! absolute Deadline) eure Performance in Textform.

Es wird dieses Jahr keine Performance geben, die nicht früh genug eingereicht wird. Gerne Nachfragen an: t.csd.programm AT gmail DOT com

Redebeiträge:

Da auch die Redebeiträge übersetzt werden, benötigen wir auch diese frühzeitig: Deadline 15.5.12!!

Wenn ihr euch in irgendeiner Form beteiligen möchtet, oder wichtige Infos und Vorschläge habt, schreibt uns bitte eine Mail an: t.csd.programm AT gmail DOT com

Stellungnahme zum Vergewaltigungsvorfall während des Transgenialen CSD 2011

Während des Transgenialen CSD 2011 wurde eine queere Person auf den Toiletten der Bar „Roses“ in der Oranienstrasse vergewaltigt.

Dies ist ein sexistischer, gewalttätiger und homophober Angriff auf ein Individuum – aber auch ein Angriff gegen uns alle. Solidarität ist eine Waffe! Dies ist kein Einzelfall, Sexismus ist immer noch Alltag.

Die Tatsache, dass die Vergewaltigung während des T-CSD passierte – einem Tag, an dem wir unsere Körper, unsere Sexualitäten und Gender feiern – macht uns wütend. Und wieder einmal wird deutlich, dass der Kampf als Queers gegen Unterdrückung nicht aufhört.

Der Transgeniale CSD ist ein Tag zum Flirten, zum sexy-Sein und um Freude mit/aneinander zu haben. Es ist KEIN Ort wo Grenzen überschritten werden dürfen oder gegrapscht werden darf – und schon gar nicht für Vergewaltigung! Wir verurteilen jede Form der Unterdrückung, sexueller Gewalt und sexueller Handlungen ohne Einverständnis.

Der Übergriff wurde im Zusammenhang einer Veranstaltung begangen, die für unseren Kampf gegen Unterdrückung, Unmündigkeit, (sexuelle) Gewalt und für unser Recht auf Selbstbestimmung steht.

Es ist ein Angriff auf die Ziele des T-CSD und des Queer-Feminismus. Es ist eine klare Missachtung der Anliegen, für welche die Teilnehmenden des T-CSD kämpfen.

Wir müssen uns zu jeder Zeit und an jedem Ort weiterhin jeder Form von sexueller Gewalt, Unterdrückung und anderen gewalttätigen Übergriffen entgegenstellen, wie wir es während des T-CSD zum Ausdruck bringen.

Egal wo und wann Angriffe passieren, wir werden nicht passiv sein!

Wir schlagen zurück!

Das Ziel unserer Veröffentlichung ist der Kampf gegen das Schweigen über sexuelle Gewalt. Setzt euch zur Wehr! Verurteilt strukturelle, sowie nicht strukturelle Unterdrückung. Bildet Banden!

Wir wollen unsere Solidarität mit allen Überlebenden sexueller Gewalt und Missbrauch ausdrücken.

Allen Tätern_innen sagen wir: wir werden nicht schweigen, wir halten zusammen!!!

Wir rufen zur Unterstützung auf. Gegen alle Vorfälle von sexueller Gewalt, sexistischen Übergriffen, Hate-Crimes und Belästigungen!

Der Transgeniale CSD ist viel mehr als eine Party!

Stonewall war ein Aufstand – wir werden weiter kämpfen!

Queers schlagen zurück!

__________________________________________________________________________


Statement vom Roses

Wir vom „Roses“ sind über die Vergewaltigung am T-CSD total schockiert, wütend und traurig. Wir stehen voll hinter der betroffenen Person und verurteilen jede Form sexueller Übergriffe und werden alles dafür tun, dass das Roses ein sicherer Ort für alle ist.

Als Teil des Netzwerks „Diskriminierungsfreie Szenen für alle!“ entwickeln wir konkrete Maßnahmen und Aktionen.

Euer Roses Team

LETZTE INFOS…nur noch eine nacht….just one night left

es geht dann morgen um 14h Besselstr/Ecke Friedrichstr los!
gefreut wird sich sehr über alle die früher kommen und sich um 13h sich noch in eine der ordnerschichten eintragen ((: mehr info zu awareness findest du hier und hier ein PDF als download

um 11h in der oranienstrasse darfst du auch bei der lauti-deko mitmachen! yeah

hier ein flyer mit der demo-route! und dieses jahr neu: eingezeichnet sind alle rollstuhlzugänglichen toiletten auf der strecke!! danke an die ag barrierfreiheit

Beitrag zum Motto des Transgenialen CSD 2011

Hier kannst du den Beitrag lesen :

Presse Aufruf

Und auch einen neuen Text über die Geschichte des Transgenialen CSD :

Kurz Geschichte

immernoch helfende gesucht! komm zum ordner_innen treffen!

NÄCHSTES TREFFEN DIESEN MITTWOCH 22. JUNI
vor der „bäckerei“ in der waldemarstr 49

(wir gehen dann um die ecke in eine privatwohnung)

Liebe Leute,

wie immer braucht es viele helfende hände um den transgenialen csd stattfinden zu lassen. wir brauchen noch menschen die sich vorstellen können im bereich ordner_innen und awareness zu unterstützen.
bitte leitet diese info gerne weiter. und kommt! (:

the meeting is about doing a „Ordner_in“ shift, that partly coz of german demonstration law requirement, but ALSO for the safety of all the protesting queers in the street so you dont get run over by our own „lauti“ (the wagons that speak to you and plays the music) so you can concentrate on celebrating while others watch your back. this years its time for you to be the „others“ (: at least in between, for an hour or two or the whole day, as you wish

JOIN IN !

tcsd hat zwei blogs…

geschichte, inhaltliches, aktuelles, mehr infos zu diesem jahr, medien und überhaupt, besuch auch diesen blog!

transgenialercsd.wordpress.com

PREPERATION grosse treffen jetzt wöchentlich!

liebe menschen wir treffen uns jetzt wöchentlich weils alles so schnell geht!
nächstes mal:

dienstag, der 14. juni

in der „bäckerei“, waldemarstr 49 im erdgeschoss (ecke adalbertstr) in xberg

17h

gesucht: ordner_innen, transpimalende, helfende hier und da — KOMMT VORBEI (-: